Logo der Fertigungsmonitoring-Software

TRANSPARENTES FERTIGUNGSMONITORING / FERTIGUNGSÜBERWACHUNG IN ECHTZEIT

MIT MESQ-it

Ihr Blick in die Fertigung – in Echtzeit: Im Fertigungscockpit der Software für die Fertigungsüberwachung haben Sie den vollständigen Überblick über alle Zustände und Vorgänge. Und reagieren zielgerichtet und sofort bei unvorhergesehenen Ereignissen sowie veränderten Prozesszuständen.

Die Software für die Fertigungsüberwachung ist integraler Bestandteil von MESQ-it, das sich in unterschiedliche Funktionsbereiche gliedert.

unverbindliches Infopaket erhalten

Kosten senken

in der Fertigungsüberwachung durch:

  • Sofortige Reaktion auf Stillstandswarnungen
  • Reduktion von Fehlbelegungen
  • Vermeidung ungeplanter Stillstände

Effizienz steigern

in der Fertigungsüberwachung durch:

  • Integriertes Alarmmanagement bei unvorhergesehenen Ereignissen
  • Nutzung der Kennzahlen aus Listen und Diagrammen
  • Information überall – auf Ihrem Tablet-PC und Smartphone

FERTIGUNGSÜBERWACHUNG

FERTIGUNGSMONITORING

Mit dem Fertigungsmonitoring sind Sie über Produktion, Auftragsfortschritt, Maschinenzustände und Personaleinsatz immer auf dem aktuellen Stand:
MESQ-it gibt Ihnen Ihr Online-Prozessbild für eine erfolgreiche Fertigungsüberwachung. Dynamische Listen informieren Sie laufend über Ihre Aufträge. Probleme werden rot markiert. Ungeplante Störungen mit Gründen, Zeitpunkten und Dauer der Unterbrechung werden detailliert angezeigt. Ihre Grundlage für schnelle Entscheidungen.

Die Ist-Zeit-Darstellung ist Ihre transparente Schaltzentrale, um Ihre Fertigungsprozesse zuverlässig und effizient zu steuern.

ALARMMANAGEMENT

Mit MESQ-it sind Sie jederzeit transparent informiert. Denn MESQ-it reagiert sofort auf ungeplante Ereignisse. Entsprechend Ihres Informationsbedürfnisses legen Sie selbst fest, wann Sie informiert werden wollen. Ob Maschinenstörung, Zeitverzug oder außergewöhnliche Ausschussquoten – MESQ-it benachrichtigt Sie umgehend per SMS und E-Mail.

In MESQ-it lässt sich flexibel einstellen, welche Maschinen und welche Kenngrößen überwacht werden. Genauso, welche Einzelpersonen oder Personengruppen im Eskalationsfall informiert werden sollen. So greifen Sie sofort ein, um gegenzusteuern.