RAFIK AL SULAIMANN AUS SYRIEN ABSOLVIERT PRAKTIKUM BEI BÖHME & WEIHS

Drei Personen nebeneinander Böhme & Weihs beschäftigt seit dem 03.05.2016 einen syrischen Praktikanten. Während eines mehrwöchigen Orientierungspraktikums arbeitet der junge Syrer nun im Fachbereich IT mit seinen neuen Kollegen zusammen. Eine Chance für beide Seiten, wie Geschäftsführer Prof. Dr. Norbert Böhme findet.

„Wir freuen uns darüber, einem jungen Menschen nach seiner Flucht aus dem Kriegsgebiet eine Perspektive bieten zu können. Gleichzeitig sehen wir hier die Möglichkeit, vielleicht eine gut ausgebildete Fachkraft für unser Unternehmen zu gewinnen.“, erklärt Prof. Böhme. Dafür bringt Rafik Al Sulaimann geeignete Grundlagen mit: In seiner Heimatstadt Homs im Westen Syriens hat er sein Studium als Computer-Ingenieur abgeschlossen. Direkt danach musste er die von Krieg und Terror bedrohte Stadt verlassen.

Seit Oktober 2015 lebt er in Sprockhövel, besuchte einen Integrationskurs und belegt seit 4 Monaten einen Deutschkurs. Das Orientierungspraktikum ist für ihn der nächste Schritt, um sich ein Leben in Deutschland aufzubauen und eine feste Arbeit zu finden.

Bis zum 07.06.2016 arbeitet er nun bei Böhme & Weihs. „Als Mitglied unseres IT-Teams nimmt Rafik Al Sulaimann eng an unserem Arbeitsalltag teil, lernt die deutschsprachigen Betriebssysteme, Netzwerktechnik und unsere Organisationsstrukturen kennen.“, beschreibt Dirk Arntzen, Leiter der IT-Abteilung, das neue Aufgabenumfeld des Syrers. „Vor allem aber lernt er viel über die Unternehmenskultur, unsere Arbeitswelt und natürlich die deutsche Sprache.“

Problemlos war der Weg bis dahin nicht. Bis Rafik Al Sulaimann sein Praktikum beginnen durfte, benötigte es fast zwei Monate, um alle bürokratischen Hürden zu überwinden. „Uns hat dieser Abstimmungsprozess nie abgeschreckt. Für andere Unternehmen ist das aber vielleicht eine Hemmschwelle, wodurch letztendlich Chancen für beide Seiten ungenutzt bleiben.“ so Böhme.

© 2017, Böhme & Weihs Systemtechnik GmbH & Co. KG