BÖHME & WEIHS LEGT DEN GRUNDSTEIN FÜR DAS NEUE FIRMENZENTRUM

Eine Gruppe von Menschen beim Spatenstich des neuen Firmengebäudes Am 08.09. fand die feierliche Grundsteinlegung für das neue 4.700 qm große Firmenzentrum im Wuppertaler Stadtteil Nächstebreck statt. Die Zeremonie wurde begleitet von Bürgermeisterin Maria Schürmann, dem Vorstand der Wirtschaftsförderung Dr. Rolf Volmerig sowie Vertretern der Universität und der IHK.

Im Sommer diesen Jahres hatte sich das Unternehmen zum Neubau entschlossen, um die eigenen Vorstellungen einer neuen Firmenzentrale flexibel umsetzen zu können. Unterstützung fand Böhme & Weihs hierbei in der Wirtschaftsförderung Wuppertal, die half, einen geeigneten Baugrund zu finden. Bürgermeisterin Maria Schürmann unterstrich in ihrer Rede anlässlich der Grundsteinlegung in der Linderhauser Straße die Bedeutung der Neuansiedlung für Wirtschaft und Forschung ebenso wie für den Arbeits- und Ausbildungsmarkt der Stadt Wuppertal:

„Wuppertal hat ganz besonders gute Erfahrungen mit seinen mittelständischen, inhabergeführten Unternehmen. Diese Betriebe zeichnen sich aus durch hohe Innovationskraft, kluge Investitionsbereitschaft und gleichzeitig einer hohen Verantwortlichkeit ihren Mitarbeitern und der Stadt gegenüber. In den Kreis dieser Unternehmen passen Böhme & Weihs bestens – wir heißen Sie in Wuppertal herzlich willkommen!“

Im Frühjahr 2017 soll der Umzug starten. Wuppertal wird dann einem expansionsfreudigen, innovativen Unternehmen Raum bieten, welches mit Engagement und Begeisterung Softwarelösungen für das Qualitäts- und Fertigungsmanagement entwickelt. Attraktive Ausbildungsplätze und engagierte Kooperationen mit der Uni Wuppertal sind Garanten dafür, dass die Neuansiedlung von Böhme & Weihs eine spürbare Bereicherung für Wuppertal darstellen wird.

© 2017, Böhme & Weihs Systemtechnik GmbH & Co. KG